Wir auf Facebook.

Last Minute Aktion - es geht los! #kurz4kanzler ... See MoreSee Less

View on Facebook

Junge ÖVP Burgenland hat Junge ÖVPs Für echte Veränderung. geteilt. ... See MoreSee Less

Vielen Dank an unsere 175 Kandidaten & unzähligen Freiwilligen für ihren Einsatz in den vergangenen Wochen! In den letzten 24 Stunden wollen wir noch einmal alles geben. Morgen heißt es dann: Liste...

View on Facebook

Wir auf Instagram.

 

Dafür stehen wir.

sprechblase 75op

Demokratie

Amtszeitbeschränkung

Mittels einer Amtszeitbeschränkung soll eine stärkere Dynamik und Erneuerung in der Politik sichergestellt werden. Neue Mandatare bringen neue Ideen, Wege und vor allem mehr Motivation in die Gremien, während „Dauermandatsträger“ oft kaum über den Tellerrand blicken.

Jugendgemeinderat

Wir fordern einen gesetzlich verankerten Jugendgemeinderat mit einem Jugendbudget. Viele Junge bringen richtungsweisende und innovative Ideen einer neuen Generation mit. Gerade die junge Generation kann Erneuerungsprozesse in den Gemeinden aktiver und unabhängiger mitgestalten.

Bürgerdemokratie

Unsere Parteiendemokratie muss endlich zu einer Bürgerdemokratie mit einem Vorzugsstimmensystem werden. Deshalb fordern wir die Abschaffung der Wahlpunkthürden auf allen Ebenen. Mandate sollen jene bekommen, die die meisten Stimmen haben

Elektronischen Mitbestimmungsmöglichkeiten

Durch die Zulassung von elektronischen Mitbestimmungsmöglichkeiten an Volksbegehren oder Volksbefragungen kann die direkte Demokratie ausgebaut werden. Das Internet und die Möglichkeit des E-Votings sind wichtige Errungenschaften, um näher an die Bürger zu rücken.

Politische Bildung

Durch die Einführung des Faches „Politische Bildung“ an unseren Schulen, können den Schülerinnen und Schülern Werte, wie Demokratie und Menschenrechte näher gebracht werden. Bei Ausflügen zu politischen Institutionen sollen die Vorzüge der Demokratie erlebbar gemacht werden.

sprechblase 75op

Demokratie

Amtszeitbeschränkung

Mittels einer Amtszeitbeschränkung soll eine stärkere Dynamik und Erneuerung in der Politik sichergestellt werden. Neue Mandatare bringen neue Ideen, Wege und vor allem mehr Motivation in die Gremien, während „Dauermandatsträger“ oft kaum über den Tellerrand blicken.

Jugendgemeinderat

Wir fordern einen gesetzlich verankerten Jugendgemeinderat mit einem Jugendbudget. Viele Junge bringen richtungsweisende und innovative Ideen einer neuen Generation mit. Gerade die junge Generation kann Erneuerungsprozesse in den Gemeinden aktiver und unabhängiger mitgestalten.

Bürgerdemokratie

Unsere Parteiendemokratie muss endlich zu einer Bürgerdemokratie mit einem Vorzugsstimmensystem werden. Deshalb fordern wir die Abschaffung der Wahlpunkthürden auf allen Ebenen. Mandate sollen jene bekommen, die die meisten Stimmen haben

Elektronischen Mitbestimmungsmöglichkeiten

Durch die Zulassung von elektronischen Mitbestimmungsmöglichkeiten an Volksbegehren oder Volksbefragungen kann die direkte Demokratie ausgebaut werden. Das Internet und die Möglichkeit des E-Votings sind wichtige Errungenschaften, um näher an die Bürger zu rücken.

Politische Bildung

Durch die Einführung des Faches „Politische Bildung“ an unseren Schulen, können den Schülerinnen und Schülern Werte, wie Demokratie und Menschenrechte näher gebracht werden. Bei Ausflügen zu politischen Institutionen sollen die Vorzüge der Demokratie erlebbar gemacht werden.

Europa im Burgenland

Aufwertung von Europabildung in Schulen

Im Zuge der Einführung des verpflichteten Schulfaches „Politische Bildung“, sowie in Form von Schulprojekten soll auch die Europabildung aufgewertet werden. Darin sollen die Schülerinnen und Schüler die Mitgliedsländer und Gremien innerhalb der EU kennenlernen.

Fremdsprachenoffensive

Mittels einer Fremdsprachenoffensive soll Europa erlebbarer gemacht werden. In unserer globalisierten Gesellschaft steigt die Wichtigkeit von multilingualer Kommunikation. Deshalb wollen wir die sprachlichen Bildungsangebote in unserem Bundesland weiter ausbauen.

Austauschprogrammen

Austauschprogramme sollen forciert werden. Jede Schule soll EU-Partnerschulen mit regelmäßigen Projekten durchführen. Damit soll Europa für junge Menschen greifbarer werden. Durch den kulturellen Austausch werden Barrieren abgebaut, wo durch Europa weiter zusammenwachsen kann.

Rederecht im Landtag

Durch ein Rederecht von Mitgliedern des Europäischen Parlamentes im Landtag, sollen die Beziehungen der EU-Abgeordneten zum Burgenland intensiviert werden. Im Zuge eines „Europatages“ können etwaige europapolitische Angelegenheiten im Beisein von EU-Abgeordneten diskutiert werden.

europa
europa

Europa im Burgenland

Aufwertung von Europabildung in Schulen

Im Zuge der Einführung des verpflichteten Schulfaches „Politische Bildung“, sowie in Form von Schulprojekten soll auch die Europabildung aufgewertet werden. Darin sollen die Schülerinnen und Schüler die Mitgliedsländer und Gremien innerhalb der EU kennenlernen.

Fremdsprachenoffensive

Mittels einer Fremdsprachenoffensive soll Europa erlebbarer gemacht werden. In unserer globalisierten Gesellschaft steigt die Wichtigkeit von multilingualer Kommunikation. Deshalb wollen wir die sprachlichen Bildungsangebote in unserem Bundesland weiter ausbauen.

Austauschprogrammen

Austauschprogramme sollen forciert werden. Jede Schule soll EU-Partnerschulen mit regelmäßigen Projekten durchführen. Damit soll Europa für junge Menschen greifbarer werden. Durch den kulturellen Austausch werden Barrieren abgebaut, wo durch Europa weiter zusammenwachsen kann.

Rederecht im Landtag

Durch ein Rederecht von Mitgliedern des Europäischen Parlamentes im Landtag, sollen die Beziehungen der EU-Abgeordneten zum Burgenland intensiviert werden. Im Zuge eines „Europatages“ können etwaige europapolitische Angelegenheiten im Beisein von EU-Abgeordneten diskutiert werden.

arbeitswelt75op

Arbeitswelt

Qualitätsvolle Lehrlingsausbildung

Eine höhere Qualität im Rahmen einer Lehrlingsausbildung muss sicherstellen. Es braucht eine Verbesserung der Kommunikation zwischen Betrieben und Berufsschulen. Darüber hinaus ist eine Verbesserung der pädagogischen Aus- und Weiterbildung der Ausbildner in den Betrieben notwendig.

Flexibilisierung der Arbeitszeiten

Weitgehende Flexibilisierung der Arbeitszeiten müssen ermöglicht, um eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten. In jenen Arbeitsfeldern wo es möglich ist, soll Home Office und Teleworking forciert werden, um den Arbeitsmarkt zu attraktiveren.

Aufwertung von Mangelberufen

Durch gezielte Aufwertung der Lehrlingsausbildung in Mangelberufen, kann der Fachkräftemangel bekämpft. Dazu müssen landes- und bundesweit Schritte, wie die Förderung einer kostenfreien Meisterprüfung, oder Steuererleichterungen in den not- wendigen Bereichen gesetzt werden.

Transparenz bei Jobvergaben

Wir stehen für mehr Transparenz bei Jobvergaben im öffentlichen Bereich. Vor allem das Land soll mit gutem Beispiel vorangehen und den Steuerzahlern ein transparentes Aus- wahlverfahren ermöglichen. Die Qualifikation und nicht die Parteizugehörigkeit muss entscheidend sein.

arbeitswelt75op

Arbeitswelt

Qualitätsvolle Lehrlingsausbildung

Eine höhere Qualität im Rahmen einer Lehrlingsausbildung muss sicherstellen. Es braucht eine Verbesserung der Kommunikation zwischen Betrieben und Berufsschulen. Darüber hinaus ist eine Verbesserung der pädagogischen Aus- und Weiterbildung der Ausbildner in den Betrieben notwendig.

Flexibilisierung der Arbeitszeiten

Weitgehende Flexibilisierung der Arbeitszeiten müssen ermöglicht, um eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten. In jenen Arbeitsfeldern wo es möglich ist, soll Home Office und Teleworking forciert werden, um den Arbeitsmarkt zu attraktiveren.

Aufwertung von Mangelberufen

Durch gezielte Aufwertung der Lehrlingsausbildung in Mangelberufen, kann der Fachkräftemangel bekämpft. Dazu müssen landes- und bundesweit Schritte, wie die Förderung einer kostenfreien Meisterprüfung, oder Steuererleichterungen in den not- wendigen Bereichen gesetzt werden.

Transparenz bei Jobvergaben

Wir stehen für mehr Transparenz bei Jobvergaben im öffentlichen Bereich. Vor allem das Land soll mit gutem Beispiel vorangehen und den Steuerzahlern ein transparentes Aus- wahlverfahren ermöglichen. Die Qualifikation und nicht die Parteizugehörigkeit muss entscheidend sein.

Ehrenamt und Gesellschaft

Wertschätzung für Ehrenamtliche

Wir stehen dafür, dass Wertschätzung und Anerkennung für Ehrenamtliche erhöht wird. Um die Attraktivität der Arbeit für das Gemeinwohl zu erhöhen, soll das Land ein Anrechnungsmodell einrichten. Ehrenamtliche sollen für ihre Tätigkeit auch eine Freistellung von der Arbeit beantragen können.

Kostenfreie Rechtsberatungsstelle

Wir stehen für die Einrichtung einer kostenfreien Rechtsberatungsstelle für Ehrenamtliche. Unsere Vereinsfunktionäre sind mit der komplexen Gesetzeslage überfordert. Das Land Burgenland könnte Abhilfe leisten, indem juristische Unterstützung bereitgestellt wird.

Integration durch Ehrenamt

Integration kann durch ehrenamtliches Engagement gefördert werden. Vereine sind als aktiver Wertevermittler ein wichtiger Schlüssel zur Integration. Durch Projekte des Landes kann die Einbindung von Migrantinnen und Migranten gefördert werden und kulturelle Barrieren abgebaut werden.

Deutsch als Grundlage

Deutsch als Voraussetzung für Integration. Die Grundlage für ein funktionieren des Zusammenleben ist die gemeinsame Sprache. Das Angebot zum Ausbau der Sprachkenntnis für Kinder mit Nicht-Deutscher-Muttersprache soll ausgebaut werden.

ehrenamt und gesellschaft farbe 75op
ehrenamt und gesellschaft farbe 75op

Ehrenamt und Gesellschaft

Wertschätzung für Ehrenamtliche

Wir stehen dafür, dass Wertschätzung und Anerkennung für Ehrenamtliche erhöht wird. Um die Attraktivität der Arbeit für das Gemeinwohl zu erhöhen, soll das Land ein Anrechnungsmodell einrichten. Ehrenamtliche sollen für ihre Tätigkeit auch eine Freistellung von der Arbeit beantragen können.

Kostenfreie Rechtsberatungsstelle

Wir stehen für die Einrichtung einer kostenfreien Rechtsberatungsstelle für Ehrenamtliche. Unsere Vereinsfunktionäre sind mit der komplexen Gesetzeslage überfordert. Das Land Burgenland könnte Abhilfe leisten, indem juristische Unterstützung bereitgestellt wird.

Integration durch Ehrenamt

Integration kann durch ehrenamtliches Engagement gefördert werden. Vereine sind als aktiver Wertevermittler ein wichtiger Schlüssel zur Integration. Durch Projekte des Landes kann die Einbindung von Migrantinnen und Migranten gefördert werden und kulturelle Barrieren abgebaut werden.

Deutsch als Grundlage

Deutsch als Voraussetzung für Integration. Die Grundlage für ein funktionieren des Zusammenleben ist die gemeinsame Sprache. Das Angebot zum Ausbau der Sprachkenntnis für Kinder mit Nicht-Deutscher-Muttersprache soll ausgebaut werden.

umwelt 75op

Umwelt

Umstellung auf erneuerbare Energie

Umstellung der Energieversorgung im öffentlichen Sektor auf erneuerbare Energie. Um etwaigen Abhängigkeiten wie Öl und Gas zu reduzieren, ist es wichtig, verstärkt auf Solar- und Windkraft umzusteigen. Der öffentliche Sektor muss hierbei mit gutem Bespiel vorangehen.

Förderung der erneuerbaren Energie

Privatpersonen und Unternehmen soll ein möglichst günstiger Umstieg auf erneuerbare Energie ermöglicht werden. Eine eigenständige Energieversorgung würde den Wirtschaftsstandort Burgenland stärken.

Forschungsschwerpunkte zur erneuerbare Energie unterstützen.

Im Burgenland findet zwar bereits eine Trendwende weg von fossilen Energieträgern hin zu erneuerbaren Energieträgern statt. Wir fordern jedoch weitere Lösungen, welche die Vereinbarkeit von Umwelt und Energie möglich machen.

Regionale und saisonale Lebensmittel

Es gilt Bewusstsein für den Konsum von regionalen und saisonalen Lebensmitteln und für „Zero-Waste“ Konzepte zu schaffen. Höhere Qualität und die Unterstützung der eigenen Leute, sowie unserer Wirtschaft sind uns ein großes Anliegen. Dies steht im Zusammenhang mit einer erhöhten Bewusstseinsbildung in diesem Bereich.

umwelt 75op

Umwelt

Umstellung auf erneuerbare Energie

Umstellung der Energieversorgung im öffentlichen Sektor auf erneuerbare Energie. Um etwaigen Abhängigkeiten wie Öl und Gas zu reduzieren, ist es wichtig, verstärkt auf Solar- und Windkraft umzusteigen. Der öffentliche Sektor muss hierbei mit gutem Bespiel vorangehen.

Förderung der erneuerbaren Energie

Privatpersonen und Unternehmen soll ein möglichst günstiger Umstieg auf erneuerbare Energie ermöglicht werden. Eine eigenständige Energieversorgung würde den Wirtschaftsstandort Burgenland stärken.

Forschungsschwerpunkte zur erneuerbare Energie unterstützen.

Im Burgenland findet zwar bereits eine Trendwende weg von fossilen Energieträgern hin zu erneuerbaren Energieträgern statt. Wir fordern jedoch weitere Lösungen, welche die Vereinbarkeit von Umwelt und Energie möglich machen.

Regionale und saisonale Lebensmittel

Es gilt Bewusstsein für den Konsum von regionalen und saisonalen Lebensmitteln und für „Zero-Waste“ Konzepte zu schaffen. Höhere Qualität und die Unterstützung der eigenen Leute, sowie unserer Wirtschaft sind uns ein großes Anliegen. Dies steht im Zusammenhang mit einer erhöhten Bewusstseinsbildung in diesem Bereich.

Bildung

Forcierung von Online-Studiengängen

Noch nie war es so einfach Zugang zu Wissen zu erlangen. Auch auf der FH Burgenland sollen in Zukunft Online-Studiengänge forciert werden. Für Studierende bieten Online-Studiengänge mehr Flexibilität.

Wettbewerb im Schulsystem

Mehr Wettbewerb im Schulsystem durch transparente Evaluierung. Wettbewerb und Leistung sollen in den burgenländischen Schulen keine Tabu-Wörter sein. Dadurch sollen unsere Schulen unter die Lupe genommen werden.

Verpflichtende Studien- und Berufsorientierung an Schulen

Viel zu oft treffen Schülerinnen und Schüler die falsche Entscheidung über ihren Schul- und Berufsweg. Deswegen sollen verpflichtende Studien- und Berufsorientierungsprogramme entwickelt und durchgeführt werden.

Digitalisierung der Schulen

Der Ausbau von digitalen Unterrichtsmethoden ist ein wichtiger Schritt ins 21. Jahrhundert. Während unsere Arbeitswelt schon zu einem hohen Grad digitalisiert ist, herrscht in vielen Schulen nach wie vor die verstaubte Kreidezeit.

Bildungsmesse im Burgenland

Oft wissen Schülerinnen und Schüler über die vielschichtigen Bildungsmöglichkeiten im Burgenland nicht Bescheid. Auf Bildungsmessen sollen verschiedene Institutionen die Möglichkeit haben, sich und ihr Angebot vorzustellen.

bildung75op
bildung75op

Bildung

Forcierung von Online-Studiengängen

Noch nie war es so einfach Zugang zu Wissen zu erlangen. Auch auf der FH Burgenland sollen in Zukunft Online-Studiengänge forciert werden. Für Studierende bieten Online-Studiengänge mehr Flexibilität.

Wettbewerb im Schulsystem

Mehr Wettbewerb im Schulsystem durch transparente Evaluierung. Wettbewerb und Leistung sollen in den burgenländischen Schulen keine Tabu-Wörter sein. Dadurch sollen unsere Schulen unter die Lupe genommen werden.

Verpflichtende Studien- und Berufsorientierung an Schulen

Viel zu oft treffen Schülerinnen und Schüler die falsche Entscheidung über ihren Schul- und Berufsweg. Deswegen sollen verpflichtende Studien- und Berufsorientierungsprogramme entwickelt und durchgeführt werden.

Digitalisierung der Schulen

Der Ausbau von digitalen Unterrichtsmethoden ist ein wichtiger Schritt ins 21. Jahrhundert. Während unsere Arbeitswelt schon zu einem hohen Grad digitalisiert ist, herrscht in vielen Schulen nach wie vor die verstaubte Kreidezeit.

Bildungsmesse im Burgenland

Oft wissen Schülerinnen und Schüler über die vielschichtigen Bildungsmöglichkeiten im Burgenland nicht Bescheid. Auf Bildungsmessen sollen verschiedene Institutionen die Möglichkeit haben, sich und ihr Angebot vorzustellen.

mobilität75op

Mobilität

Förderung des Jugendtaxis

Um die allgemeine Mobilität zu erhöhen und zu flexibilisieren, sollten die Fördermaßnahmen für das Jugendtaxi Angebot weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus trägt es zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei.

Mobilität zum Studienort fördern

Das Land soll die Semesterticketförderung von den Wiener Linien auf die ÖBB ausweiten, um Mobilität nicht nur innerhalb des Studienortes, sondern vor allem zum Studienort finanziell zu unterstützen.

Förderung der Elektromobilität

Zur Energiewende gehört auch die Umstellung von fossilen Fortbewegungsmitteln hin zu elektronischen. Durch Förderung von Elektroautos, E-Sharing-Programmen, dem Ausbau E-Tankstellen muss das Land zukunftsfit gemacht werden.

Berücksichtigung der Pendlerinteressen

Die Fahrpläne müssen an den Bedarf der Menschen angepasst werden. Ein sicheres Reisen, ohne überfüllte Bus- se oder Züge soll gewährleistet werden. Ein Öko-Bonus soll mehr Menschen zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel bewegen.

Leistbarer Führerschien

Der Führerschein muss leistbarer werden und sollte nicht mehr als 1.000 Euro kosten. Mit einer verstärkten Liberalisierung des Fahrschulmarktes kann ein Wettbewerb die hohen Preise drücken. Der Führerschein muss für Jugendliche finanzierbar sein.

mobilität75op

Mobilität

Förderung des Jugendtaxis

Um die allgemeine Mobilität zu erhöhen und zu flexibilisieren, sollten die Fördermaßnahmen für das Jugendtaxi Angebot weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus trägt es zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei.

Mobilität zum Studienort fördern

Das Land soll die Semesterticketförderung von den Wiener Linien auf die ÖBB ausweiten, um Mobilität nicht nur innerhalb des Studienortes, sondern vor allem zum Studienort finanziell zu unterstützen.

Förderung der Elektromobilität

Zur Energiewende gehört auch die Umstellung von fossilen Fortbewegungsmitteln hin zu elektronischen. Durch Förderung von Elektroautos, E-Sharing-Programmen, dem Ausbau E-Tankstellen muss das Land zukunftsfit gemacht werden.

Berücksichtigung der Pendlerinteressen

Die Fahrpläne müssen an den Bedarf der Menschen angepasst werden. Ein sicheres Reisen, ohne überfüllte Bus- se oder Züge soll gewährleistet werden. Ein Öko-Bonus soll mehr Menschen zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel bewegen.

Leistbarer Führerschien

Der Führerschein muss leistbarer werden und sollte nicht mehr als 1.000 Euro kosten. Mit einer verstärkten Liberalisierung des Fahrschulmarktes kann ein Wettbewerb die hohen Preise drücken. Der Führerschein muss für Jugendliche finanzierbar sein.

Digitalisierung und Netzpolitik

Breitbandausbau forcieren

Schon jahrlang hinken strukturschwache Regionen des Burgenlandes hinterher. Um langfristig die Attraktivität des ländlichen Raums aufrecht zu erhalten, muss ein lückenloser Breitbandausbau im Burgenland erfolgen.

Ausbau E-Government

E-Government-Services müssen ausgebaut werden, um am Puls der Zeit zu bleiben. So sollen in Zukunft Partizipationsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Teilnahme an Volksbegehren und Bildungsinitiativen oder diversen Amtswegen, auch digital abwickelbar sein.

Digitale Landesbibliothek

Der Ausbau von digitalen Angeboten der Landesbibliothek muss forciert werden. Durch das Internet kommen wir sehr schnell an Informationen. Nichtsdestotrotz bietet die Landesbibliothek einen wichtigen Informationsschatz, der auch im Zeit- alter des Internets nicht vergessen werden darf.

Digitalisierungskoordinator

Die Einführung eines Digitalisierungskoordinators im Burgenland ist erforderlich. Die Digitalisierung wird in Zukunft all unsere Lebensbereiche umspannen. Um eine Gesamtstrategie im Bereich der Digitalisierung auszuarbeiten braucht es einen Koordinator seitens der Landesregierung.

Kostenloses WLAN

Kostenloses WLAN an öffentlichen Plätzen – Internetzugang, ganz unabhängig vom Standort, gehört inzwischen schon zum europäischen Standard. In Großstädten sind öffentliche Plätze standardgemäß mit freiem WLAN-Zugang ausgestattet. Auch im Burgenland soll das ermöglicht werden.

digitalisierung75op
digitalisierung75op

Digitalisierung und Netzpolitik

Breitbandausbau forcieren

Schon jahrlang hinken strukturschwache Regionen des Burgenlandes hinterher. Um langfristig die Attraktivität des ländlichen Raums aufrecht zu erhalten, muss ein lückenloser Breitbandausbau im Burgenland erfolgen.

Ausbau E-Government

E-Government-Services müssen ausgebaut werden, um am Puls der Zeit zu bleiben. So sollen in Zukunft Partizipationsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Teilnahme an Volksbegehren und Bildungsinitiativen oder diversen Amtswegen, auch digital abwickelbar sein.

Digitale Landesbibliothek

Der Ausbau von digitalen Angeboten der Landesbibliothek muss forciert werden. Durch das Internet kommen wir sehr schnell an Informationen. Nichtsdestotrotz bietet die Landesbibliothek einen wichtigen Informationsschatz, der auch im Zeit- alter des Internets nicht vergessen werden darf.

Digitalisierungskoordinator

Die Einführung eines Digitalisierungskoordinators im Burgenland ist erforderlich. Die Digitalisierung wird in Zukunft all unsere Lebensbereiche umspannen. Um eine Gesamtstrategie im Bereich der Digitalisierung auszuarbeiten braucht es einen Koordinator seitens der Landesregierung.

Kostenloses WLAN

Kostenloses WLAN an öffentlichen Plätzen – Internetzugang, ganz unabhängig vom Standort, gehört inzwischen schon zum europäischen Standard. In Großstädten sind öffentliche Plätze standardgemäß mit freiem WLAN-Zugang ausgestattet. Auch im Burgenland soll das ermöglicht werden.

wirtschaft 75op

Wirtschaft

Schaffung von Co-Working-Spaces

Es braucht Co-Working-Spaces für Jungunternehmen in den Technologiezentren, womit ein kostensparender Einstieg in die Unternehmerwelt ermöglicht werden soll. Darüber hinaus soll damit auch eine kostenfreie Finanzberatung in den Gründerjahren verbunden sein.

Förderung von Start-Ups

Es gilt Start-Ups durch zinsfreie Kredite zu fördern und Vernetzungsmöglichkeiten mit etablierten großen Unternehmen schaffen. Dies erleichtert den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern von der Erfahrung der Älteren zu profitieren.

Kampf gegen Steuerflucht

Wer in Österreich sein Unternehmen auf Grund der guten Arbeitskräfte und der Infrastruktur ansiedelt, muss auch hier seine Abgaben leisten und darf nicht in Steueroasen flüchten. Durch eine gemeinsame europäische Behörde muss dies überwacht werden.

Alternative Finanzierungsmodelle

Alternative Finanzierungsmodelle ermöglichen, etwa die Möglichkeit von Bürgerkrediten. Für viele wichtige Investitionen fehlen oftmals die notwendigen Rücklagen. Der Bürgerkredit schafft die Möglichkeit, dass Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen oder Kommunen einen Kredit gewähren können.

wirtschaft 75op

Wirtschaft

Schaffung von Co-Working-Spaces

Es braucht Co-Working-Spaces für Jungunternehmen in den Technologiezentren, womit ein kostensparender Einstieg in die Unternehmerwelt ermöglicht werden soll. Darüber hinaus soll damit auch eine kostenfreie Finanzberatung in den Gründerjahren verbunden sein.

Förderung von Start-Ups

Es gilt Start-Ups durch zinsfreie Kredite zu fördern und Vernetzungsmöglichkeiten mit etablierten großen Unternehmen schaffen. Dies erleichtert den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern von der Erfahrung der Älteren zu profitieren.

Kampf gegen Steuerflucht

Wer in Österreich sein Unternehmen auf Grund der guten Arbeitskräfte und der Infrastruktur ansiedelt, muss auch hier seine Abgaben leisten und darf nicht in Steueroasen flüchten. Durch eine gemeinsame europäische Behörde muss dies überwacht werden.

Alternative Finanzierungsmodelle

Alternative Finanzierungsmodelle ermöglichen, etwa die Möglichkeit von Bürgerkrediten. Für viele wichtige Investitionen fehlen oftmals die notwendigen Rücklagen. Der Bürgerkredit schafft die Möglichkeit, dass Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen oder Kommunen einen Kredit gewähren können.